Home  Einsätze  Dienstliches  Technik  Chronik  Organisation  Information  |  Intern
früher: LF 20/16

Endlich ist es soweit: Als Ersatz für unser 29 Jahre altes LF 16 wurde am 7. November 2011 das neue LF 20/16 von der Fa. Schlingmann in Dissen abgeholt.

LF20/16: Indienststellung (2011) - Übergabe und Fahrzeugweihe am 2. Dezember 2011Am 2. Dezember erfolgte die offizielle Indienststellung mit Übergabe durch Bürgermeister Hubertus Klenner und Stadtbrandinspektor Alfons Kleffner. Diakon Nolte und Superintendent Hammer weihten das Fahrzeug. 
Die Redner wünschten den Kameraden des Löschzuges eine professionelle Handhabung und stets eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen für die Bevölkerung der gesamten Stadt Marsberg.

Löschzugführer Matthias Mönnighoff ging in seiner Ansprache kurz auf die Planungen und Vorgespräche mit der Stadtverwaltung, dem Feuerwehrausschuss und schließlich - nach europaweiter Auschreibung - mit den Lieferanten, der Firmen MAN und Schlingmann, ein, die bereits im Jahr 2008 begannen.

So konnten die ursprünglich veranschlagten, im städtischen Haushalt bereitgestellten Mittel sogar trotz inzwischen gestiegener Preise unterschritten werden. Dabei wurde auf einiges Neue an Ausrüstung verzichtet und vom alten LF 16 übernommen. Trotzdem war finanzieller Spielraum für Ausstattung nach heutigem Stand der Technik: B-Hohlstrahlrohre, die per Bajonett-Adapter zu Schaumrohren umgebaut werden können, 2 Multifunktionsleitern anstelle der Schieb - und der Steckleiter, zwei Einmannhaspeln für Wasserentnahme und Absicherung im fließenden Straßenverkehr sowie die automatische Zuschaltung von Schaummittel in den Förderstrom des Löschmittels Wasser.

Unser neues LF (2011) - Brand SchuttmuldeZur Ausrüstung mit schwerem Atemschutz sind die Pressluftatmer in die Sitze im Mannschaftsraum integriert und können so bereits während der Anfahrt angelegt werden. Damit entfallen zusätzlliche Rüstzeiten an den entfernter gelegenen Einsatzstellen in den Ortsteilen.

 

 

Alle Fotos: © Löschzug Marsberg

 

 

Weitere Fotos befinden sich in der Bildergalerie unter der Rubrik Fahrzeuge.


Steckbrief

Fahrzeugtyp HLF 20 - Hilfeleistungslöschfahrzeug, mind. 2000 l Wasser und hydr. Rettungssatz
Funkrufname Florian Marsberg 1 - HLF 20 - 1
Hersteller / Typ MAN TGM 13.290 4x4
Motorleistung 213 KW, 2300 U/Min, Allrad
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
Zul. Gesamtgewicht 15,5 t
Erstzulassung 3. November 2011
Einsatzzweck Menschenrettung 
  Technische Hilfeleistung (Verkehrsunfall, Rettung)
  Brandbekämpfung (Löscheinsatz)
  Transport und Förderung des Löschmittels Wasser 
Besatzung 1:8 (Gruppe)
Feuerwehrtechnische Beladung Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10/2000
  Löschwassertank 2000 Liter
  Schaummitteltank 120 Liter, direkt zumischbar
  Schlauchmaterial: 11 * B20, 12 * C15
  Hohlstrahlrohre: 2 * B, 3 * C, 1 * Schnellangriff
  Schaumvorsatz (Hohlstrahlrohr) M/S4
  Hydroschild
  Wasserwerfer (Fahrzeugdach/Straße)
  Hochdrucklöschgerät (10 l, 6 bar)
  Tauchpumpe (400 l/min)
  Hygienewand
  2 Atemschutzgeräte 1800 Liter/300 bar (Kabine)
  2 Atemschutzgeräte 1800 Liter/300 bar (Geräteraum)
  Wärmebildkamera MSA-Auer Evolution 5600
  2 Multifunktionsleitern (insgesamt bis 2. Obergeschoss)
  Schleifkorbtrage
  Absturzsicherung
  Sprungpolster SP16
  Spineboard
  Notfallrucksack
  ferngesteuerter Lichtmast mit LED-Technik
  hydraulisches Schneidgerät und Spreizer
  hydraulischer Teleskop-Rettungszylinder
  tragbarer Stromerzeuger 8 kVA
  Öl-/Wassersauger
  Multifunktionsplane (Auffangen von Flüssigkeiten: 1600 l)
  Einmannhaspel Verkehrsabsicherung
  Einmannhaspel Wasserentnahme/Wasserförderung
  E-Lüfter Vetter Leader ESP 230 (33900 m³/Stunde)
  Motorkettensäge
  E-Trennschleifer
  Säbelsäge
  Türöffnungssatz