Home  Einsätze  Dienstliches  Technik  Chronik  Organisation  Information  |  Intern
unser Gerätehaus

Gerätehaus im Winter (2008) - Fahrzeughalle und VerwaltungstraktDas Feuerwehrgerätehaus - In der Marsch 46 in Marsberg - bietet dem Löschzug mit seiner Einsatzabteilung, der Ehrenabteilung, der Jugendfeuerwehr, Gruppe Marsberg, und dem Spielmannszug Möglichkeiten zur Aus- und Fortbildung sowie zur Bereitstellung der erforderlichen Fahrzeuge und Geräte.

Der Gerätewart ist Mitarbeiter des Ordnungsamtes und zuständig für die Wartung und Instandhaltung der Fahrzeuge und feuerwehrtechnischen Geräte aller Einheiten der Feuerwehr der Stadt Marsberg.

Im Gerätehaus gibt es eine Werkstatt mit Grube, eine Waschhalle, das allgemeine Lager für Löschgeräte (i.W. Schläuche und Armaturen, TS 8/8) und die Funkwerkstatt. Anfang Februar 2011 ist die Kleiderkammer (pers. Ausrüstung) in die ehemalige Schule nach Meerhof umgezogen worden.

Die Atemschutzwerkstatt ist seit Herbst 2011 in Betrieb. Damit werden die gesetzlichen Anforderungen an Einsatzhygiene und Prüfung nach der Benutzung von Masken und Geräten erfüllt. In der Werkstatt werden die Masken und Geräte nach einem Einsatz - und auch zu den gesetzlichen Prüffristen - mit bewährten Dräger-Geräten überprüft. Die Software Dräger-Zentralwerkstatt und das Prüfgerät Testor xy sorgen für eine computergestützte Abwicklung und Dokumentation. Der Kompressor zum Füllen der Atemschutzflaschen für alle Einheiten im Stadtgebiet rundet die Atemschutzlogistik ab.  

Zentrale im Gerätehaus (2008) - Arbeitsplatz mit PC- und FunktechnikModerne Kommunikationstechnik findet sich in der 2008 komplett umgebauten Einsatzzentrale, die bei mittleren und größeren Schadenslagen die Kreisleitstelle entlastet. Zentrale im Gerätehaus (2008) - Präsentationstechnik für EinsatzkoordinationAn zwei Arbeitsplätzen mit PC, Telefon, Telefax, BOS-Funk (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben)  unterstützen speziell geschulte Feuerwehrleute die Einsatzleitung oder den eingesetzten Krisenstab vor Ort bei lokalen Schadensereignissen (z.B. Großbrand der Fa. Hengste&Eckard 1995, Hochwasser zu Pfingsten 1999, Sturmschaden durch den Orkan Kyrill Anfang 2007).

Im Obergeschoss befindet sich ein Besprechungsraum, der von Stadtbrandinspektor Alfons Kleffner als Büro mitverwendet wird.
Der große Schulungsraum dient der Aus- und Fortbildung. Seit 1986 finden hier jährlich abwechselnd die Truppmann-Lehrgänge I und II auf Stadtebene statt. Atemschutz-, Funk- und Technische Hilfe-Lehrgänge werden nach Bedarf angeboten. In der angrenzenden Küche sorgen unsere Damen für die Verpflegung.

Das Gewerbegebiet rund um das Gerätehaus bietet vielfältige Möglichkeiten, praxisnahe Übungen vorzubereiten und durchzuführen, seien es Löschübungen oder technische Hilfeleistungseinsätze. 

Diese zentralen Aufgaben kommen ebenfalls Einheiten der Stadt Marsberg zu Gute.

 

 
Anmeldung

Benutzerkennung

Passwort
  Aus Sicherheitsgründen wird Ihre Sitzung beim Schließen des Browsers beendet. Danach müssen Sie sich erneut einloggen.\nSie können jedoch angemeldet bleiben, wenn Sie in diesem Kästchen ein Häkchen setzen. Dadurch wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert.\nIhre Anmeldung bleibt aber erhalten, bis Sie sich ausloggen - selbst wenn Sie die Internetverbindung trennen, Ihren Browser schließen oder den Computer ausschalten.\n\nHinweis: Falls Sie Ihren Computer mit anderen Personen gemeinsam nutzen oder einen öffentlichen Computer verwenden, sollten Sie dieses Häkchen nicht setzen und sich immer ausloggen!
Kennwort vergessen?
Neu anmelden...