Home  Einsätze  Dienstliches  Technik  Chronik  Organisation  Information  |  Intern
Die Ehrenabteilung des Löschzuges

Feuerwehrleute, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, scheiden nach FSHG (Gesetz über den Feuerschutz und die Hilfeleistung bei Unglücksfällen und öffentlichen Notständen) aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus und werden in die Ehrenabteilung übernommen. 

Der Ehrenabteilung des Löschzuges gehören momentan 19 ehemalige Aktive an. Sie treffen sich einmal monatlich im Gerätehaus, um den Kontakt und die Kameradschaft zu erhalten. Natürlich sieht man sich auch zu Feiern, Jubiläen oder einfach zufällig beim Spaziergang in der Stadt.

Der älteste ehemals Aktive ist inzwischen 90 Jahre alt, das Küken "nur" 60 Jahre. Der Altersdurchschnitt liegt bei 71 Jahren.

Die Ehrenabteilung wird regelmäßig zu Veranstaltungen des Löschzuges eingeladen. Dabei werden Erfahrungen aber auch Dönekes (Geschichtchen aus der guten alten Zeit, nicht immer ganz bierernst gemeint) an die junge Generation weitergegeben. Einige Histörchen sind im linken Menü nachlesbar. Nach Übungsabenden greifen die "Alten", wie sie liebevoll genannt werden, gern auch zur Würstchenzange und übernehmen das Grillen. So rostet man nicht ein und bleibt über das Geschehen im Löschzug auf dem Laufenden.

Mit Interesse verfolgen die Kameraden auch die aktuelle technische Entwicklung bei Fahrzeugen und Geräten. Früher waren etliche Handgriffe doch wesentlich anstrengender auszuführen oder man musste sich mangels Gerätschaften behelfen. Die physikalischen Gesetze lassen sich aber mit moderner Technik nicht außer Kraft setzen, bestenfalls einfacher handhaben.