Home  Einsätze  Dienstliches  Technik  Chronik  Organisation  Information  |  Intern
LF 16

LF 16 (2002)

Das LF 16 ist das Allround-Fahrzeug im Löschzug. Neben Menschenrettung und Brandbekämpfung liegt der Einsatzschwerpunkt bei der technischen Hilfeleistung mittleren Umfanges. Bereits 1982 bekamen wir mit diesem Fahrzeug den ersten hydraulischen Hilfeleistungssatz (Schere und Spreizer) im Stadtgebiet. Ein tragbarer Stromerzeuger (8 kVA) speist dabei das Hydraulikaggregat.

Die Mannschaft in Gruppenstärke (1:8) hat für viele Einsatzzwecke immer das notwendige Handwerkszeug dabei:

Der mitgeführte Wasservorrat von 1600 Litern (Sonderausstattung) kann über den Brand Stoppelfeld 1995 (1995) - Am Hahnenfeld, Bredelarvorgekuppelten Schnellangriff als erste Angriffsleitung abgegeben werden. In der Zwischenzeit wird die Wasserversorgung zum nächsten Hydrant oder Gewässer mittels heckseitig angebauter fahrbarer Schlauchhaspel verlegt.

An tragbaren Leitern werden die 4-teilige Steckleiter (Erreichbarkeit 2. OG) und die 3-teilige Schiebleiter (3. OG) mitgeführt.

4 Atemschutzgeräte befinden sich im Geräteraum.

Zur Rettung verunfallter Personen aus PKW werden hydraulische Rettungsgeräte wie Schere und Spreizer eingesetzt. Verschiedene Hilfsmittel zur Stabilisierung des Fahrzeugs und Luftkissen zum Anheben von Lasten oder Abdichten von Kanaleinläufen vervollständigen das technische Gerät.

In den inzwischen 28 Jahren hat das Fahrzeug wertvolle Dienste zur Gefahrenabwehr geleistet. Als Ersatz ist ein neues Fahrzeug bestellt.

Mit der Indienststellung des neuen LF 20/16 am 2. Dezember 2012 wurde das alte Fahrzeug an die Löschgruppe Heddinghausen abgegeben. 

Alle Fotos: © Löschzug Marsberg

Weitere Fotos befinden sich in der Bildergalerie unter der Rubrik Fahrzeuge.


Steckbrief

Fahrzeugtyp LF 16 - Löschgruppenfahrzeug
Funkrufname Florian Sauerland  6 / 44 / 1
Hersteller / Typ Magirus (FM 192 D 11 FA)
Motorleistung 141 KW, 2650 U/Min
Höchstgeschwindigkeit 95 km/h
Zul. Gesamtgewicht 12 t
Erstzulassung Dezember 1982
Einsatzzweck Menschenrettung 
  Technische Hilfeleistung (Verkehrsunfall, Rettung)
  Brandbekämpfung (Löscheinsatz)
  Transport und Förderung des Löschmittels Wasser 
Besatzung 1:8 (Gruppe)
Feuerwehrtechnische Beladung Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8 (1600 l/min; 8 bar)
  Schnellangriff 2 * C42 (30 m)
  Löschwasservorrat 1600 Liter
  Schaummittelvorrat 120 Liter
  Schlauchmaterial: 12 * B20, 14 * C15
  4 Atemschutzgeräte 1800 Liter/300 bar
  4 tlg. Steckleiter (bis 2. Obergeschoss)
  3 tlg. Schiebleiter (bis 3. Obergeschoss)
 

Hydraulisches Schneidgerät und Spreizer
Stromerzeuger 8 kVA

  Tauchpumpe (400 l/min)
 
Anmeldung

Benutzerkennung

Passwort
  Aus Sicherheitsgründen wird Ihre Sitzung beim Schließen des Browsers beendet. Danach müssen Sie sich erneut einloggen.\nSie können jedoch angemeldet bleiben, wenn Sie in diesem Kästchen ein Häkchen setzen. Dadurch wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert.\nIhre Anmeldung bleibt aber erhalten, bis Sie sich ausloggen - selbst wenn Sie die Internetverbindung trennen, Ihren Browser schließen oder den Computer ausschalten.\n\nHinweis: Falls Sie Ihren Computer mit anderen Personen gemeinsam nutzen oder einen öffentlichen Computer verwenden, sollten Sie dieses Häkchen nicht setzen und sich immer ausloggen!
Kennwort vergessen?
Neu anmelden...