Home  Einsätze  Dienstliches  Technik  Chronik  Organisation  Information  |  Intern
Feuerwehr sucht brennenden Tankwagen

 Westfalenpost, 18. April 2013

Großalarm für Feuerwehr - "Brennenden Tanklaster" auf A 44 gesucht

Marsberg. Um 9.30 Uhr ging der Pieper. Großalarm. Die Löschgruppen aus Meerhof, Essentho, Oesdorf, Westheim und Niedermarsberg sowie Spezialfahrzeuge für gefährliche Stoffe und Güter aus Brilon und Warburg waren heute Morgen zu einem Großeinsatz auf der Autobahn A44 Lichtenau, Richtung Marsberg alarmiert worden. „Brennender Tanklastzug auf der A 44“, hatte ein Autofahrer der Feuerwehr gemeldet. Wie Frank Steker, Pressesprecher der Feuerwehr Marsberg, auf Nachfrage der WP sagte, hatte der Autofahrer weißen Qualm aus einem Tanklastzug aufsteigen sehen. Nach der Alarmierung war er weitergefahren. Die Feuerwehrleute fanden den Tanklastzug erst nach längerem Suchen, denn der Lkw-Fahrer war bis zum nächstgelegenen Rastplatz Biggenkopf zwischen der Autobahnauffahrt Marsberg und Diemelstadt weitergefahren. Dort hatte er das Fahrzeug abgestellt und wartete auf die Autowerkstatt. Steker: „Als die Einsatzkräfte den Tanklastzug gefunden hatten, war von Qualm oder gar Feuer zum Glück nichts zu sehen.“ Ein technischer Defekt hatte den Qualm verursacht. Die angeforderten Spezialfahrzeuge konnten wieder abgemeldet werden. Der Einsatz der Feuerwehrleute war beendet. ad