Home  Einsätze  Dienstliches  Technik  Chronik  Organisation  Information  |  Intern
Technik

An dieser Stelle möchten wir einen Einblick in die technische Ausstattung des Löschzuges geben.

Icon Flamme (klein)      Fahrzeuge

Im Fuhrpark des Löschzuges werden verschiedene Fahrzeuge vorgehalten, um die Mannschaft und die erforderlichen Geräte zur Einsatzstelle zu transportieren. Die Beladung hängt ab vom Einsatzzweck. Im Wesentlichen wird unterschieden zwischen Menschenrettung, Löschtätigkeiten und Technischer Hilfeleistung. Die Einsatzleitung wird durch den ELW 1 unterstützt, der für die Kommunikation an der Einsatzstelle (2-m-Einsatzstellenfunk) sowie als Verbindung zur Kreisleitstelle in Meschede (4-m-Funk) dient. Hierüber können Einsatzkräfte weiterer Behörden (Rettungsdienst, Kreis-Feuerwehr, Polizei o.ä.) oder zuständige Fachdienste (z.B. Energie- oder Wasserversorger, Schornsteinfeger) zur Einsatzstelle angefordert werden.

Welche Fahrzeuge zur Einsatzstelle fahren, ist durch die AAO (Alarm- und Ausrückeordnung) festgelegt.

Icon Flamme (klein)      Geräte

Mit welchen Geräten arbeiten wir im Löschzug?  Spezielle Werkzeuge sowie einfache Hilfsmittel zur Menschenrettung, zur technischen Hilfeleistung,  für Lösch- und Arbeitseinsätze stellen wir auf diesen Seiten vor. Die Geräte sind auf den einzelnen Fahrzeugen verlastet. 

Für besondere Aufgaben stehen technische Einsatzmittel bereit, die erst nach konkreter Alarmierung auf die Fahrzeuge verlastet werden, da sie nur selten benötigt werden oder als Reserve im Lager deponiert sind.

Icon Flamme (klein)      Gerätehaus

Für die Aus- und Fortbildung sowie die Einsatzdokumentation ist eine funktionierende Infrastruktur erforderlich. Das Gerätehaus wurde seit 2008 mit neuer Funk- und Computertechnik ausgestattet, die genau diese Anforderungen unterstützt.

Im Zuge neuer gesetzlicher Anforderungen an die Handhabung, Prüfung und Reinigung von Atemschutzgeräten wurde eine zentrale Atemschutzwerkstatt für den Löschzug und die 16 Löschgruppen im Stadtgebiet geplant. Im Herbst 2011 ging sie in Betrieb. Derzeit versehen dort 8 Kameraden aus dem Löschzug und den Löschgruppen Essentho und Westheim Dienst. Alle Masken und Geräte werden nach einem Einsatz gereinigt, desinfiziert und auf Dichtheit und Funktionsfähigkeit geprüft. Auch kleine Reparaturen werden hier vorgenommen. Lediglich die umfangreicheren TÜV-Prüfungen werden in der Atemschutzwerkstatt des Hochsauerlndkreises in Brilon erledigt

 

 
Anmeldung

Benutzerkennung

Passwort
  Aus Sicherheitsgründen wird Ihre Sitzung beim Schließen des Browsers beendet. Danach müssen Sie sich erneut einloggen.\nSie können jedoch angemeldet bleiben, wenn Sie in diesem Kästchen ein Häkchen setzen. Dadurch wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert.\nIhre Anmeldung bleibt aber erhalten, bis Sie sich ausloggen - selbst wenn Sie die Internetverbindung trennen, Ihren Browser schließen oder den Computer ausschalten.\n\nHinweis: Falls Sie Ihren Computer mit anderen Personen gemeinsam nutzen oder einen öffentlichen Computer verwenden, sollten Sie dieses Häkchen nicht setzen und sich immer ausloggen!
Kennwort vergessen?
Neu anmelden...